THE SOCIAL CHAIN GROUP.

Social Media and E-Commerce
under one Roof.

THE INTEGRATED SOCIAL MEDIA COMPANY.

We combine Social Media, Social Marketing and E-Commerce.
That’s why we grow faster.

SOCIAL PUBLISHING.

Owned & Operated Social Media Channels.
Influencer Network.

Read more

SOCIAL MARKETING.

Social First Agencies.
Social Events.

Read More

SOCIAL COMMERCE.

E-Commerce powered by
Social Media.

Read More

KEY NUMBERS

€ 200 m

Consolidated Revenues

80 m

Followers

700

Employees

5

Offices in Berlin, London, Manchester, Munich, New York

Media Releases

SOCIAL CHAIN GROUP & VENTURES

Die Social Chain Group erwirbt Mehrheit am digitalen Technologieunternehmen bytepark
Berlin, 16. Oktober 2018. Die Social Chain Group hat 51 Prozent der Gesellschaftsanteile an der bytepark GmbH (bytepark.de) erworben. bytepark mit Sitz in Berlin und rund 16 Jahren Industrieerfahrung ist ein führender Technologiepartner für die Themen Beratung, User Experience (UX), Design und Entwicklung von digitalen Produkten mit einem festen Team aus rund 25 Mitarbeitern. Georg Kofler, CEO der Social Chain Group: „Mit bytepark haben wir einen direkten Zugang zu digitalen Produktexperten und sind somit von Dritten unabhängig. Dass bytepark digitale Nägel mit Köpfen macht und erstklassige Webentwicklung anbietet, hat das Unternehmen mit der Programmierung unserer Content-Management-Plattform für die Social Chain Group bereits unter Beweis gestellt.“    16 Jahre inhabergeführtes Unternehmen: Technologiepartner für Beratung, UX, Design und Entwicklung von digitalen Produkten Die Social Chain Group erwirbt 51 Prozent der Gesellschaftsanteile an der bytepark GmbH Kofler: „Ein IT-Expertenteam an Bord zu haben, zahlt sich bei unserem Geschäftsmodell allemal aus.“   Digitale DNA von bytepark zum Nutzen der gesamten Social Chain Group   Die bytepark GmbH fügt sich mit ihrem Expertenteam nahtlos in die Aktivitäten der Social Chain Group ein und unterstützt dabei in einem Bereich, der zuvor nur von externen Anbietern ausgefüllt werden konnte. Um der digitalen und thematischen Vielfalt der Social Chain Group gerecht zu werden, entwickelte bytepark unter anderem eine UX-Strategie und ein responsives Visual Design, das der gesamten Unternehmensgruppe mit einem eigens entwickelten Living Styleguide eine flexible und intuitive Content-Management-Plattform zur Verfügung stellt.   Bei der Zusammenarbeit geht es aber nicht nur um Content-Management-Plattformen und Onlineshops für die E-Commerce-Aktivitäten der Gruppe, sondern auch um die technische Beratung und Erstellung von leistungsfähigen Applikationen. „So können wir in unseren Geschäftsfeldern Social Media und E-Commerce die vielfältigen Synergien und Skalierungseffekte innerhalb der Social Chain Group effektiver ausschöpfen. Alle Unternehmensbereiche, sei es Publishing, Marketing, Events, Onlineshops, Produkte oder Marken, profitieren von den Beratungs-, Design- und Technologieleistungen von bytepark“, kommentiert Kofler.    Paul Nitsche, Geschäftsführer von bytepark: „Wir freuen uns sehr, Teil dieser spannenden Reise mit dem Team um Georg Kofler, Holger Hansen, Michael Börnicke und Steven Bartlett zu sein. Die Herausforderung der kommenden Monate liegt darin, die einzelnen technischen Lösungen innerhalb der Social Chain Group nachhaltig und effizient in eine digitale Gesamtstrategie zusammenzuführen. Die bisherigen Erfahrungen des Teams bestehen aus mehr als 460 umgesetzten Digitalprojekten und werden uns bei dieser Aufgabe sehr helfen. Unsere aktuellen sowie zukünftigen Kunden und Projekte sind – neben der Zusammenarbeit mit der Social Chain Group – ein essenzieller Baustein, um den Erhalt und den Ausbau unserer digitalen DNA zu gewährleisten.“
read more
Social Chain Group erwirbt Mehrheit an Media-Part
Berlin, 12. Oktober 2018. Die Social Chain Group AG, Berlin, übernimmt 67 Prozent der Gesellschaftsanteile der Media-Part GmbH (media-part.de), Hamburg. Die restlichen 33 Prozent werden weiterhin vom Gründer und Geschäftsführer André Mörker gehalten. Media-Part ist auf Influencer Marketing spezialisiert und zählt in diesem Bereich mit seinem weltweiten Netzwerk zu den führenden Agenturen in Deutschland. Media-Part wird sein YouTube-Netzwerk als eigenständige Agentur weiter ausbauen und organisatorisch eng mit der Social Chain GmbH, der Social Media Agentur der Social Chain Group, zusammenarbeiten.  • Führende Agentur für Influencer Marketing • Social Chain Group übernimmt 67 Prozent • Gründer und Geschäftsführer André Mörker wird auch Geschäftsführer der Social Chain GmbH  • Media-Part baut seine Aktivitäten als YouTube-Netzwerk weiter aus • Mörker: „Media-Part und Social Chain ergänzen sich ideal.“ • Kofler: „Mit der Unterstützung der Social Chain Group kann Media-Part schneller wachsen.“   André Mörker bleibt Geschäftsführer der Media-Part GmbH und wird zusätzlich zum Geschäftsführer der Social Chain GmbH (ein Tochterunternehmen der Social Chain Group) bestellt. Mörker: „Media-Part und Social Chain ergänzen sich ideal. Social Chain verfügt über ein umfassendes Know-how im gesamten Bereich des Social Marketings und ist über die Social Chain Agenturen in Manchester, London und New York international bestens vernetzt. Media-Part ist seit den Anfängen des Influencer Marketings als YouTube-Netzwerk aktiv und hat jahrelange Erfahrung bei der Planung, Durchführung und Analyse von Influencer Kampagnen auf allen sozialen Plattformen."   Media-Part hat eine Vielzahl von Influencern unter Vertrag, die von Werbekunden für Kampagnen unterschiedlichster Art gebucht werden. Einer dieser Kunden ist Kaufland, mit dem Media-Part seit November 2017 zusammenarbeitet. Media-Part unterstützt Kaufland im Bereich Influencer Marketing bei der Konzeption, der Administration, beim Reporting und Tracking der On- und Offline-Kampagnen. Im Bereich Paid Media steht die strategische Beratung, die Administration, die anschließende Distribution, das Monitoring und Controlling, sowie das Tracking und Reporting von YouTube und anderen Social Media Paid Maßnahmen im Vordergrund.     Zusätzlich bietet Media-Part seinen Kunden eine selbst entwickelte Software an, mit deren Hilfe die Reichweiten und Kontaktqualitäten von Influencer-Kampagnen in Echtzeit verfolgt und gemessen werden. Das das von Media-Part konzipierte Research- und Monitoring-Tool "Influlyzer" ermittelt unter anderem für HORIZONT Online jeden Monat die Top-Werbeposts auf Instagram. Media-Part ist eine von weniger als zehn deutschen Agenturen, die als strategischer YouTube-Partner qualifiziert ist. „In der neuen Konstellation mit der Social Chain Group werden wir den Künstlern und Kreativen, die ihre Videos auf YouTube verbreiten, ein besonders leistungsfähiger und zuverlässiger Partner sein", so André Mörker. Media-Part habe das klare Ziel, als YouTube-Netzwerk seinen kooperierenden Künstlern und Kanälen die beste Umsatzbeteiligung und eine professionell strukturierte, solide Erlösbasis zu ermöglichen.   Social Chain ergänzt das Kompetenzfeld als betreuende Social Media Agentur unter anderem für Unternehmen in der Automobilbranche. So hat sich Social Chain beispielsweise bei der Volkswagen Absatzorganisation für bis zu 50 Handelspartner als Partner und Berater positioniert, sowohl bei der Konzeption von Kampagnen, beim Social Media- und Community-Management als auch bei der Durchführung von Workshops. Zusätzlich zur monatlichen Betreuung von Volkswagen begleitet Social Chain nun mittlerweile die dritte Markteinführung eines neuen Volkswagen-Modells. Hierbei erarbeitet die Agentur eine zielgruppenoptimierte Paid-Strategie sowie zielorientierte organische Beiträge, die den bis zu 200 Handelspartnern zum Download zur Verfügung gestellt werden. Der Dreh von eigenen Werbeclips sowie das Erstellen von Bildmaterial, Postings und kleinen Mini-Kampagnen sind hier elementarer Bestandteil, natürlich unter Einhaltung aller gesetzlichen Vorgaben des Verbraucher- sowie Umweltschutzes.   Social Chain und Media-Part arbeiten bereits seit zwei Jahren bei zahlreichen Projekten im Bereich des Social Media Marketings zusammen. „Media-Part hat uns durch seine innovativen Kreativkampagnen und seine Datenkompetenz beeindruckt", so Holger Hansen, Vorstand des Geschäftsfeldes Social Media bei der Social Chain Group. „Daher haben wir André Mörker auch zum Geschäftsführer unserer Social Chain Agentur bestellt. Unter seiner Führung werden sich Social Chain und Media-Part hervorragend und effizient entwickeln", so Hansen weiter.   Bis zum Jahresbeginn 2019 wird Media-Part seinen Umzug nach Berlin abgeschlossen haben und in gemeinsamen Räumlichkeiten mit Social Chain arbeiten. Beide Gesellschaften werden dann in Berlin rund 50 Mitarbeiter beschäftigen.   Dr. Georg Kofler, CEO der Social Chain Group: „Ich freue mich sehr, dass wir mit André Mörker einen ausgezeichneten Social Media Spezialisten und einen erfolgreichen Unternehmer und Geschäftsführer für unser Team gewinnen konnten. Mit der Unterstützung der Social Chain Group wird Media-Part schneller wachsen und davon werden wir alle profitieren."
read more
Extrem starkes Wachstum bei der Lumaland AG durch erfolgreiche Zukäufe und organisches Wachstum
Berlin, 19. September 2018. Die Lumaland AG hat im ersten Halbjahr ihren Gesamtumsatz um 400 Prozent zum Vorjahr gesteigert. Basis dieser Entwicklung ist ein organisches Umsatzwachstum von rund 60 Prozent und die konsequente Umsetzung der „buy & build“-Strategie mit den Akquisitionen von RAVENSBERGER Matratzen und #DoYourSports. Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet Lumaland, ohne weitere Akquisitionen, einen Gesamtumsatz in Höhe von über 50 Mio EUR, bei einer bereinigten EBITDA-Marge von größer 2%.   Lumaland CEO Wanja S. Oberhof: „Die Zahlen bestätigen die starke Dynamik unserer zweigleisigen Strategie, organisch und mit Akquisitionen zu wachsen. Diesen Weg werden wir extrem fokussiert weiter gehen, prüfen aktuell die Übernahme weiterer Unternehmen und kommen mit der Konsolidierung der bereits erworbenen Beteiligungen sehr gut voran. Wir werden unsere Position bei digital vertriebenen „Home and Living“-Eigenmarken konstant weiter ausbauen und dabei weiterhin Cashflow-positiv wirtschaften.“   Lumaland hat im ersten Halbjahr 2018 durch den Einstieg der Social Chain Group AG die Eigenkapitalbasis signifikant gesteigert und eine Basis für das weitere Wachstum gelegt.   Das ausgewiesene negative EBITDA zum 30. Juni 2018 in Höhe von rund 466.000 EUR erklärt sich vor allem mit Einmaleffekten aus Finanzierungs- und Restrukturierungsmaßnahmen im Zuge der Konsolidierung aller Standorte und Teams.   Über die Lumaland AG: Die Lumaland AG (www.lumaland.ag) ist ein E-Commerce Unternehmen, dass auf die Produktion und den Vertrieb von Produkten im Bereich Home and Living spezialisiert ist. Der Umsatz wird ausschließlich durch Eigenmarken wie RAVENSBERGER Matratzen, Lumaland und #DoYourSports erzielt. Sitz der Lumaland AG ist Berlin. Im Geschäftsjahr 2018 erzielt die Lumaland AG voraussichtlich über 50 Mio EUR Umsatz mit einem positivem EBITDA. Die Lumaland AG beschäftigt 150 Mitarbeiter.   Kontakt: Jessica Kuhla | E: jk@lumaland.com | T: +49 30 120 840 110
read more

News

SOCIAL CHAIN GROUP & VENTURES

bytepark wird Teil der Social Chain Group AG
Nach 16 Jahren als inhabergeführtes Unternehmen und Technologiepartner für Beratung, User Experience (UX), Design und Entwicklung von digitalen Produkten wird die bytepark GmbH Teil der Social Chain Group AG. Die Social Chain Group erwirbt 51 Prozent der Gesellschaftsanteile. Die Social Chain Group hat 51 Prozent der Gesellschaftsanteile an der bytepark GmbH (bytepark.de) erworben. bytepark, mit Sitz in Berlin und rund 16 Jahren Industrieerfahrung, ist ein führender Technologiepartner für die Themen Beratung, User Experience (UX), Design und Entwicklung von digitalen Produkten mit einem festen Team aus rund 25 Mitarbeitern. Georg Kofler, CEO der Social Chain Group: „Mit bytepark haben wir einen direkten Zugang zu digitalen Produktexperten und sind somit von Dritten unabhängig. Dass bytepark digitale Nägel mit Köpfen macht und erstklassige Webentwicklung anbietet, hat das Unternehmen mit der Programmierung unserer Content-Management-Plattform für die Social Chain Group bereits unter Beweis gestellt.“   Digitale DNA von bytepark zum Nutzen der gesamten Social Chain Group Die bytepark GmbH fügt sich mit ihrem Expertenteam nahtlos in die Aktivitäten der Social Chain Group ein und unterstützt dabei in einem Bereich, der zuvor nur von externen Anbietern ausgefüllt werden konnte. Um der digitalen und thematischen Vielfalt der Social Chain Group gerecht zu werden, entwickelte bytepark unter anderem eine UX-Strategie und ein responsives Visual Design, das der gesamten Unternehmensgruppe mit einem eigens entwickelten Living Styleguide eine flexible und intuitive Content-Management-Plattform zur Verfügung stellt.   Bei der Zusammenarbeit geht es aber nicht nur um Content-Management-Plattformen und Onlineshops für die E-Commerce-Aktivitäten der Gruppe, sondern auch um die technische Beratung und Erstellung von leistungsfähigen Applikationen. „So können wir in unseren Geschäftsfeldern Social Media und E-Commerce die vielfältigen Synergien und Skalierungseffekte innerhalb der Social Chain Group effektiver ausschöpfen. Alle Unternehmensbereiche, sei es Publishing, Marketing, Events, Onlineshops, Produkte oder Marken, profitieren von den Beratungs-, Design- und Technologieleistungen von bytepark“, kommentiert Kofler.    Paul Nitsche, Geschäftsführer von bytepark: „Wir freuen uns sehr, Teil dieser spannenden Reise mit dem Team um Georg Kofler, Holger Hansen, Michael Börnicke und Steven Bartlett zu sein. Die Herausforderung der kommenden Monate liegt darin, die einzelnen technischen Lösungen innerhalb der Social Chain Group nachhaltig und effizient in eine digitale Gesamtstrategie zusammenzuführen. Die bisherigen Erfahrungen des Teams bestehen aus mehr als 460 umgesetzten Digitalprojekten und werden uns bei dieser Aufgabe sehr helfen. Unsere aktuellen sowie zukünftigen Kunden und Projekte sind – neben der Zusammenarbeit mit der Social Chain Group – ein essenzieller Baustein, um den Erhalt und den Ausbau unserer digitalen DNA zu gewährleisten.“     Leistungsportfolio und Kundenprojekte Das Leistungsportfolio der bytepark GmbH fokussiert sich auf die Entwicklung von digitalen Produkten wie Business-Applikationen, Content-Management-Plattformen, Chatbot-Technologie und Internet-of-Things-Anwendungen. Wir sind dabei nicht auf einzelne Technologien oder Branchen festgelegt und konnten dies unter anderem für Kunden wie Aricent, ADIDAS, AUDI, GVL, Immobilien Scout, lekker sowie TAKEDA Deutschland vielfach unter Beweis stellen. Durch die Social Chain Group erweitern sich diese Leistungen – auch zugunsten unserer bestehenden Kunden, sodass wir zukünftig mit entsprechender Power integrierte Leistungen aus den Bereichen Social Publishing, Social Marketing und Social Commerce anbieten können.   Über die bytepark GmbH: bytepark (bytepark.de) ist Technologiepartner für die Beratung und Entwicklung von digitalen Produkten. Wir kombinieren bestehende etablierte und neue Technologien, um daraus innovative und nachhaltige digitale Produkte zu entwickeln: die richtige Technologie zum richtigen Zeitpunkt, um die Probleme von Firmen, Organisationen und Menschen zu lösen.   Kontakt: E-Mail: webpost@bytepark.de | Tel.: +49 (0)30 20 00 52 10  
read more
SOLIDMIND erstrahlt in neuem Design und bringt 6 neue, trinkbare Produkte an den Start
Nahrungsergänzung zu schaffen, mit Inhaltsstoffen, die im Körper ankommen und Menschen wirklich helfen, ist das Ziel von SOLIDMIND. Genau das spiegelt auch die neue Webseite von SOLIDMIND wider und stellt gleichzeitig sechs neue Produkte vor, die – wie alle anderen Produkte – mithilfe innovativer und effektiver Technologien und hochmotivierten Menschen geschaffen wurden.  Darunter fällt die liposomale Technologie. Dabei werden die Inhaltsstoffe von einer Hülle aus Sonnenblumenlecithin ummantelt, was eine bessere Aufnahmefähigkeit und Verträglichkeit zur Folge hat. Bei allen Produkten handelt es sich um essentielle trinkbare Ergänzungsmittel, die den Alltag bereichern und einen gesunden Lebensstil unterstützen sollen.   Die Social Chain Group ist an SOLIDMIND beteiligt.   
read more
Social Chain introduces influencer fraud tool
You can’t filter the damage of influencer fraud. The influencer marketing industry is now worth billions, but estimates show up to 25%* of influencers have paid for fake followers from illegal bot farms. Influencer marketing is incredibly powerful. It’s as simple as someone with influence, telling their audience that they trust you, they like you, and you're part of their life. Despite its effectiveness, the industry is under severe scrutiny. Everything in the social world can be faked, which means brands are being exploited. Beyond influencers, fraudulent social tactics are being deployed by celebrities, organisations and even global brands.   Thankfully, there are software solutions that highlight anomalies of an audience size. However this is not enough, we now recognise that the ‘follower size’ is not a relevant factor in identifying the right influencer for your brand. So what is the answer? – the ‘engagement rate’ is the only platform measure that helps determine if an influencer holds ‘real’ influence, but there are no software solutions which track this... Well... that was until Social Chain created one, Like-Wise.   Steven Bartlett, CEO: „We’ve spent the last six months building a tool that allows you to see past bought likes, views and comments, giving you an influencer's ‘TRUE ENGAGEMENT‘. The results we saw after scanning 10,000 influencers gave me goosebumps.“   So how do you know who’s telling the truth? Social Chain’s new tool Like-Wise puts influencer fraud in plain sight, to help brands spot fake followers and allocate ad spend with confidence.   Don’t make their innocence an excuse for illegality, sign up here to join us in cleaning up our industry.   [* Figure representative of 10,000 well-known influencers, whose follower activity was scanned using Like-Wise]
read more

Press Reviews

SOCIAL CHAIN GROUP & VENTURES

Telegraph

Meet Hannah Anderson, co founder of 'Social Chain' and one of Vogue's top 25 most influential women in Britain
JUDITH WOODS: When Vogue recently named its top 25 most influential women in Britain, all the usual suspects were on the list – from JK Rowling to Stella McCartney and Amal Clooney. But there was one name nobody knew, one face nobody recognised, among this roster of industry big hitters and human rights campaigners – that of Hannah Anderson.
read more

DWDL

Startschuss in der Silvesternacht: Die Geburt von ProSieben, Teil 3
GEORG KOFLER, ein Gastbeitrag: Draußen knallten die Raketen, drinnen verfolgte der jüngste Chef im deutschen Fernsehen den Start seines Fernsehsenders. Überraschend erscheint rückblickend die Programmauswahl zum Sendestart. Es folgte in den ersten zehn Jahren eine Erfolgsgeschichte, die im Börsengang mündete.
read more

DWDL

Name und Programm gesucht: Wie ProSieben entstand, Teil 2
GEORG KOFLER, ein Gastbeitrag: Die Klärung der Führungsfrage war nur eine von vielen Herausforderungen vor dem Relaunch von Eureka TV. Wie soll der neue Sender eigentlich heißen? Wie ProSieben ProSieben wurde: Der Gründungsgeschäftsführer Georg Kofler erinnert sich. Ein Gastbeitrag in drei Teilen.
read more