ArtNight Künstlerin Verena Bonath zeigt, wie jeder mithilfe der 4-Schritte-Methode zum Künstler werden kann. Wie das so leicht gehen kann? Indem man kreative Techniken entwickelt, die auch ohne Vorkenntnisse anwendbar sind. Und dann mithilfe dieser Techniken komplexe Motive vereinfacht. 

Das Berliner Startup-Unternehmen ArtNight veranstaltet online buchbare Kunstworkshops, die als unterhaltsame Events in lokalen Bars und Restaurants stattfinden. 

​Die Social Chain Group ist seit Herbst 2016 an ArtNight beteiligt.

 

Unser genialer 4-Schritte-Ansatz macht jeden zum Künstler.

Viele denken sicherlich, man muss malen können oder zumindest besonders kreativ sein, um bei einer ArtNight wirklich Spaß zu haben. Oder? Falsch!

Jeder, wirklich jeder, kann ein tolles Kunstwerk erschaffen, versprochen! Ihr fragt Euch, wie wir das behaupten können?

Für unsere ArtNights arbeiten wir jeden Tag an zwei elementaren Dingen:
1. Entwickeln von kreativen Techniken, die auch ohne Vorkenntnisse anwendbar sind und Spaß machen.
2. Das Vereinfachen komplexer Motive mit diesen Techniken.

Das Ziel soll dabei immer sein, dass auch aufwändige Motive von wirklich jedem ohne Vorerfahrung gemalt werden können.

Der Löwe erklärt, warum bei ArtNight jeder zum Künstler wird
 


Das ist unser Motiv „Löwe“. Sieht gut aus, oder? Lasst uns dieses Bild als Beispiel nehmen.

Das Motiv „Löwe” kommt von unserer Künstlerin Verena. Bei ArtNight schlagen unsere Künstler jeden Tag neue Motive vor. Die Motive, die alle am besten finden, schaffen es dann in die echten ArtNights und auf eure Leinwände. Für den Löwen verwenden wir Verenas spezielle LOS-Technik. Mit ein paar Linien Oberflächenbearbeitung und mit einem Spachtel erschaffst Du in zwei Stunden spielend leicht dein persönliches Kunstwerk. Im Vordergrund soll der Spaß beim kreativen Arbeiten stehen; nicht der Druck, kreative Ideen haben zu müssen!

Alle unsere Motive müssen daher in vier einfachen Schritten malbar sein. Am Beispiel „Löwe” zeigen wir euch, wie diese vier Schritte aussehen können.


Die 4 Schritte beim Motiv Löwe”

Schritt 1: Die Linienzeichnung

Das Löwenmotiv wird ganz einfach mit einem Bleistift auf die Leinwand durchgepaust. Am besten das Ganze vor einem hellen Fenster abzeichnen.

Schritt 2: Die Bearbeitung der Oberfläche

Der abgepauste Löwe wird mit schwarzer Acrylfarbe und einem Flachpinsel nachgemalt. Bestimmte Flächen der Mähne werden in Magenta, Pink und Türkis eingefärbt.

Schritt 3: Das Spachteln

Durch das Spachteln entstehen Farbeffekte in der Mähne. Hier verleihst Du deinem Kunstwerk eine ganz individuelle Note. Es wird wie bei der Bearbeitung der Oberfläche mit den Farben Magenta, Pink und Türkis gearbeitet. Zusätzlich werden die Farben Gelb und Weiß verwendet.
 

Schritt 4: Abschluss

Im letzten Schritt werden die Konturen des Löwen nochmal mit schwarzer Acrylfarbe nachgemalt.

Fertig! Haben wir zu viel versprochen?


Zum Artikel